Red Sakura

 

Red Sakura Garnele – Neocaridina davidi var. Red Sakura!

Der züchterische Usprung dieser attraktiven Tiere waren wohl Red Cherry und Red Fire Garnelen, aus denen dann diese flächig und kräftig in Rot gefärbten Tiere entstanden sind!

Die ersten richtigen Sakuras habe ich etwa 2003 entdeckt. Mit ihrer intensiven Färbung haben sie mich sofort begeistert, sodass ich unmittelbar mit der Zucht der roten Zwerge begonnen habe.

Wie bei allen Neocaridina-Arten ist die Zucht von Red Sakura Garnelen mit viel Selektionsarbeit verbunden. Kontinuierlich müssen die Zuchtstämme überarbeitet werden, damit das knallige Rot erhalten bleibt. Bleiben diese Bemühungen aus, riskiert man schlecht gefärbte oder transparente Tiere. 

Wie ich finde, hat sich der Aufwand bei meinen Roten Sakuras gelohnt!

 

Zwerggarnelen

Zwerggarnelen gehören der Familie der Crustaceen an ……….

Da sollen Andere drüber schreiben.

Die ersten Zwerggarnelen, mit denen ich mich auseinandergesetzt habe, waren die Amano-Garnelen. Ich glaube das war 1996/97. Ich war sofort begeistert, die krabbelten den ganzen Tag umher, suchten nach was Fressbarem, weideten die Algen ab, …unglaublich. Leider mußte ich damals feststellen, dass man die Japonica, wie sie auch genannt wurde, nicht nachzüchten konnte.

Andere Zwerggarnelen waren nur aus dem Seewasser bekannt und das hatte ich damals noch nicht.

Dann Anfang des 21. Jahrhunderts wurde wieder meine Neugierde geweckt, denn es waren wieder ein paar Zwerggarnelen auf dem Markt, die Red Cherry!

Boar waren die Geil! Und die ließen sich sogar nachzüchten, fast von ganz alleine!

Und dann Crystal Red!? Hummelgarnelen, Bienengarnelen, Krebse… Wahnsinn!!!!!

So kam dann alles nach und nach……………………………………………………