Black Bee/Red Bee

Red Bee Zwerggarnele – rot-weiße Bienengarnele genau wie die Black Bee Zwergarnele, nur die Farbe unterscheidet sich bei den Beiden!

(Caridina cantonensis var. Red/Black Bee)

Red Bee SS

Die Red Bee Garnele ist nicht ohne Grund eine der beliebtesten Zwerggarnelen für das Aquarium. Ihre farbenfrohe Erscheinung in sattem Rot und weißen Querstreifen macht die possierlichen Tiere zu einem Blickfang in jedem Becken. In der Natur gibt es Red Bees gar nicht. Es handelt sich hierbei um eine Garnelenart, die ursprünglich in Asien aus Stämmen der Crystal Red Garnele gezüchtet worden ist.

 

Red Bee Garnelen werden etwa drei Zentimeter groß und erreichen ein Alter von etwa zwei Jahren. Die Weibchen sind regelmäßig größer und intensiver gefärbt als die männlichen Tiere. Die kleinen Garnelen fühlen sich in großen Gruppen wohl und wissen ein gut bepflanztes Aquarium mit vielen Versteckmöglichkeiten zu schätzen. Dort weiden sie Algen ab, durchwühlen den Mulm nach etwas Fressbarem und helfen dadurch, das Aquarium sauber zu halten. Gerne fressen die kleinen Allesfresser auch Garnelen-Futter wie Naturefood Garnelenmix. Mit friedlichen Fischen oder Wirbellosen können Red Bees ebenfalls vergesellschaftet werden. Die schönen Farben der Red Bees kommen am besten auf einem dunklen Bodengrund zur Geltung.

 

In der Haltung kann die Red Bee durchaus als anspruchslos bezeichnet werden. Für die erfolgreiche Zucht sind hingegen abweichende Wasserparameter zu berücksichtigen. Bei optimalen Bedingungen können Red Bees alle vier Woche etwa 30 bis 35 Jungtiere entlassen, die im Artenbecken ohne Probleme bei den friedlichen Elterntieren aufwachsen können.

 

Interessantes:

 

Der Weißanteil der rot-weißen Bienengarnele gehört bei Liebhabern zu den Qualitätsmerkmalen. Ein enorm hoher Weißanteil kann nur durch eine intensive Selektionszucht erreicht werden und wird mit Klassifizierungen zwischen A bis S dokumentiert. In meiner Zucht liegt das Hauptaugenmerk jedoch nicht auf irgendwelchen Klassifizierungen, sondern auf gesunde und robuste Tiere mit reinen und attraktiv abgegrenzten Farben! Die entsprechenden Grades entwickeln sich nach meiner Erfahrung mit zunehmendem Alter der Tiere von ganz alleine.

 

Das nahe Verwandtschaftsverhältnis der Red Bee Garnele zu anderen Bienengarnelen der Caridina-Gattung ist Grund dafür, dass sich die Gattungen bei Vergesellschaftung untereinander kreuzen können. Hieraus resultieren zahlreiche Unterarten mit eigenständigen Bezeichnungen, auf die hier nicht näher eingegangen werden kann. Mit Garnelen der Neocaridina-Gattung verpaaren sich Red Bees in der Regel nicht.

 

Kurzporträt und Haltungsempfehlungen:

 

Größe: bis 3 Zentimeter

Beckengröße: ab 12 Liter

Alter: bis 2 Jahre

Wassertemperatur: 17 bis 28 Grad

pH-Wert: 6  bis 7,5

GH: bis 15° dgH

KH: bis 10° dH

Futter: Algen, Spirulina, Garnelen-Futter wie z.B. Naturefood Garnelenmix

 

Crystal red

Crystal Red Zwerggarnele – Kristallrote Garnele (Caridina cf. Cantonensis)

Die possierlichen Crystal Red Garnelen gehören dank ihrer kräftig roten Färbung, die von zwei bis vier weißen Querstreifen durchzogen wird, zu den Lieblingen der Garnelen-Halter. Durch ihre kontrastreiche Färbung à la Ringelstrumpf und ihre für Zwerggarnelen doch recht imposante Größe von bis zu vier Zentimetern fallen die Tiere dem Betrachter sofort ins Auge. Die Weibchen sind regelmäßig etwas größer und kräftiger in der Färbung als die Männchen. Besonders gut wirken Crystal Red Garnelen in einem Aquarium mit dunklem Bodengrund.

Crystal Red Zwerggarnelen stammen ursprünglich aus Japan, sind friedlich und können sehr gut mit ebenfalls friedlichen Zierfischen und/oder Wirbellosen vergesellschaftet werden. Als Aquarienbewohner hilft die Crystal Red fleißig bei den Aufräumarbeiten mit. Sie frisst Futterreste, Algen und findet sogar im Mulm noch Verwertbares. Wer jedoch Wert auf Nachwuchs legt und auch das interessante Sozialverhalten der kleinen Aquarienbewohner beobachten will, sollte Crystal Red Garnelen im Artenbecken pflegen.

Wie auch bei vielen anderen Caridina-Arten können die Weibchen der Crystal Red bei optimalen Haltungsbedingungen alle vier Wochen bis zu 35 Jungtiere entlassen, die ohne Probleme bei den Elterntieren verbleiben können. Crystal Red Zwerggarnelen fühlen sich in dicht bepflanzten Aquarien wohl, die zahlreiche Versteckmöglichkeiten in Form von Wurzeln, Steinen, Moosen oder Laub bieten.

Crystal Red Garnelen sind in der Haltung in Bezug auf die Wasserwerte nicht besonders anspruchsvoll. Für eine erfolgreiche Nachzucht hat sich jedoch weiches, leicht saures Wasser bewährt.

Interessantes:

Der Weißanteil der sonst flächig rot gefärbten Crystal Red gehört unter Liebhabern zu den Qualitätsmerkmalen. Ein enorm hoher Weißanteil kann nur durch eine intensive Zuchtauslese erreicht werden. Die in Fachkreisen anerkannten Gebrüder Logemann und viele deutsche Züchter haben sich für eine Einteilung der Zwerggarnelen in Klassen entschieden, wodurch die Klassen K0 für überwiegend rot gefärbte Crystal Reds bis hin zu K14 für Garnelen mit einem enorm hohen Weißanteil entstanden sind. International werden Zwerggarnelen jedoch in Grades eingeteilt, wobei eine Grade C-Garnele kaum weiße Bänder vorweist und die Grade SSS Garnele einen entsprechend hohen Weißanteil zeigt. Aus Zuchtstämmen der Crystal Red Garnelen ist also die heute so beliebte Red Bee entstanden.

Das nahe Verwandtschaftsverhältnis der Crystal Red Garnele zu anderen Bienengarnelen der Caridina-Gattung ist Grund dafür, dass sich die Gattungen bei Vergesellschaftung untereinander kreuzen können. Mit Garnelen der Neocaridina-Gattung geschieht dies in der Regel nicht.

Kurzporträt und Haltungsempfehlungen:

Größe: bis 4 Zentimeter

Beckengröße: ab 12 Liter

Alter: bis 2 Jahre

Wassertemperatur: 18 bis 25 Grad

pH-Wert: 6  bis 7,8

GH: bis 18° dgH

KH: bis 12° dH

Futter: Algen, Spirulina, Garnelen-Futter wie z.B. Naturefood Garnelenmix

Hier mal einige Bilder von meinen Crystal red:

 

Yellow fire

Yellow Fire Garnelen – Neocaridina davidi var. yellow fire

 

Die Yellow Fire Garnelen halten, was ihr Name verspricht. Ihre Färbung reicht von einem transparenten Hellgelb bis hin zu einem fast deckenden Sonnengelb – ein echter Augenschmaus im Aquarium, das optimalerweise mit einem dunklen Bodengrund eingerichtet ist! Meine Yellow Fire Garnelen sind so richtig schöne Farbtupfer 🙂

 

Wie alle anderen Neocaridina-Arten ist auch die Yellow Fire Garnele relativ einfach zu halten. Sie bevorzugt gut bepflanzte und mit Wurzeln, Höhlen oder Steinen ausgestattete Aquarien. Dort findet sie in Algen, Mulm und abgestorbenen Pflanzen ausreichend Futter. Zwischendurch sollte den Tieren etwas Zusatzfutter angeboten werden, um den Vitamin- und Mineralhaushalt insbesondere für die regelmäßigen Häutungen zu optimieren.

 

Besondere Ansprüche an das Aquarienwasser stellen die Yellow Fire Garnelen in der Regel nicht. Ganz im Gegenteil lassen sich die gelben Zwerge auch – je nach Wasserparametern – im Leitungswasser nachziehen. Das mit etwa drei Monaten geschlechtsreife Yellow-Weibchen (zu erkennen an der größeren und kompakteren Erscheinung sowie der kräftigeren Farbe) kann mehrmals im Jahr bis zu 40 vollständig entwickelte Jungtiere entlassen. Die Mini-Nelchen können bei den Elterntieren im Becken bleiben. Im Gesellschaftsbecken mit Fischen & Co. sollten zusätzliche Versteckmöglichkeiten die Jungtiere vor Übergriffen schützen.

 

Interessantes:

 

Yellow Fire Garnelen kommen sowohl mit als auch ohne den auffällig gefärbten Rückstrich vor. Die Garnelen mit dem neongelben Rückenstrich werden häufig als "Yellow Fire Neon" angeboten. Zum Aufbau eines vernünftigen Zuchtstammes ist Selektion unumgänglich, da nur wenigen Tieren der Rückenstrich vererbt wird.

 

Kurzporträt und Haltungsempfehlungen:

 

Größe: bis 3 Zentimeter
Beckengröße: ab 12 Liter
Alter: bis 2 Jahre
Wassertemperatur: 10 bis 28 Grad
pH-Wert: 6 bis 8
GH: bis 20 dgH
KH: bis 15  dH
Futter: Algen, Brennnesseln, Laub, Zusatzfutter wie
Naturefood Garnelen-Mix