Wasser – das Lebenselexier der Zwerggarnele

Zwerggarnelen leben in der Natur in unterschiedlichen Gewässern. Den ersten Ratschlag, den ich jedem künftigen Garnelenhalter immer auf den Weg gebe ist der, dass man sich vorher beim jeweiligen Züchter/Halter nach den Wasserparametern erkundigt, in denen die Tiere gehalten werden. Dann nämlich kann man sich zu Hause danach richten und den Tieren einen möglich stressfreien Umzug gewährleisten.

 

Schwierig wird es, wenn Zwerggarnelen beispielsweise von sehr weichem Zuchtwasser auf hartes Leitungswasser umgewöhnt werden müssen. In meiner Zuchtanlage praktiziere ich diesen Vorgang zwar, um meinen Kunden Leitungswasser taugliche Tiere anbieten zu können, aber rate in diesen Fällen immer wieder zu Vorsicht und einer Menge Geduld.

Krebse, Zwerggarnelen, Schnecken und Aquarienzubehör