Zwerggarnelen: sonstige Arten

Viele ganz besondere Zwerggarnelen

 

Die Welt der Zwerggarnelen ist einfach zu interessant und vielseitig, um sich lediglich auf Tiere der Caridina oder Neocaridina Arten zu beschränken. Es gibt noch so viele Garnelen zu entdecken und zu beobachten, weshalb eigentlich jeder passionierte Aquarianer stets ein Becken zu wenig hat.

 

Besonders angetan haben es mir beispielsweise die grünen Zwerggarnelen aus der Gattung Caridina cf. Babaulti oder die etwas größeren Exemplare Macrobrachium spec. red claw. Die Grüne Zwerggarnele stammt ursprünglich aus Flüssen Burmas sowie Indiens und gilt als das Chamäleon unter den Garnelen. Ihre Färbung ist äußerst variabel und reicht von einem hellen Grün über Orange bis hin zu einem dunklen Braun, wobei die Tiere ihre Farbe erstaunlich schnell wechseln können. Die Grüne Zwerggarnele wird bislang wissenschaftlich der Caridina cf. babaulti zugeordnet, obwohl es sich um eine noch nicht beschriebene Art handeln soll und die wissenschaftliche Zuordnung erst noch erfolgen muss.

 

Meine Macrobrachium spec. red claw sind ebenfalls ganz besondere Tiere. Macrobrachium-Arten gehören zu den Großarmgarnelen bzw. Langarmgarnelen, wobei meine urprünglich aus dem Himalaja und Borneo stammenden Red Claw jedoch lediglich Größen von bis zu 5 cm erreichen. Besonders auffällig sind bei den Macrobrachium red claw die roten Scheren, auf denen weiße Scherenspitzen blitzen. Lustige und überhaupt nicht scheue Gesellen sind das, die mir immer wieder Freude bereiten.

 

Nicht zuletzt gehören auch Blue Bee, Ninja Bee und Princess Bee in die Sparte der besonderen Garnelen. Die auch unter der Bezeichnung Schoko Bee bekannte Blue Bee stammt aus Südchina und wird wissenschaftlich unter Paracaridina sp. Blue Bee geführt. Aus Vietnam stammt die Princess Bee, die durch ihre besonders brillante Weißzeichnung auffällt und individuelle Musterungen aufweist. Noch individueller fällt hingegen die Zeichnung und Färbung der Ninja Garnele (Caridina serratirostris) aus, die schon mit Rückenstrichen und Querbändern in Rot, Blau, Braun oder Schwarz vorgekommen ist. Die Larven der Ninja Garnele benötigen jedoch Brack- oder Meerwasser, weshalb die Zucht dieser schönen Garnelenart nicht ganz unkompliziert ist.

 

Allesamt haben auch diese Garnelen ihren ganz eigenen Reiz, weshalb ich sie mit Begeisterung halte, pflege und züchte. Abgabetiere meiner Zwerggarnelen, Garnelen und Krebse findet Ihr auf www.garnelen-direkt.de, wobei ich Euch natürlich auch gerne berate und für Fragen zur Verfügung stehe.

Krebse, Zwerggarnelen, Schnecken und Aquarienzubehör